Gemeinde Stetten am kalten Markt

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Impressum | Hilfe
Stetten am kalten Markt
Auf der Höhe der Zeit. Auf der Höhe der Alb.
DienstleistungenAktuellesKontaktKalenderMitarbeiterPartnerstadt

Sprachauswahl

DeutschEnglishItalianoFrançais

Volltextsuche

Seiteninhalt

Raketenstart 1945

Kurzchronik

Rakete
Rakete

Die erste bemannte Rakete der Welt startete 1945 auf dem Truppenübungsplatz Heuberg Stetten am kalten Markt. Zahlreiche außerordentliche Begebenheiten kennzeichnen die bewegte Geschichte des Truppenübungsplatzes Heuberg. Eines der herausragendesten Ereignisse und dessen Bedeutung geriet in den Wirren der Nachkriegszeit beinahe in Vergessenheit. Unter den zahlreichen Raketenversuchen, die bis 1945 in Deutschland durchgeführt wurden, verdient der erste bemannte Raketenstart der Geschichte besondere Hervorhebung. Am 01. März 1945 führte der Luftwaffenpilot Leutnant Lothar Sieber diese Pionierleistung der Raumfahrtgeschichte aus und kam dabei ums Leben. Seine sterblichen Überreste ruhen auf dem Stettener Friedhof.

Die Ein-Mann-Rakete vom Typ "Natter" war für den Senkrechtstart bestimmt und mit einem Flüssigkeits-Raketentriebwerk sowie mit Boosterstartraketen ausgerüstet. An der Stelle, an der vor 58 Jahren die Startrampe auf dem "Ochsenkopf" des Truppenübungsplatzes Heuberg stand, ist heute noch die betonierte Bodenplatte zu sehen. Oberstleutnant a.D. Wolf ließ zur Erinnerung an diesen bedeutungsvollen Tag der Raumfahrt einen Findling mit den Relief der "Natter" aufstellen. Während das Projekt "Natter" infolge des Kriegsendes seine Bedeutung verlor, war Sieber der erste Mensch, der mit einer Rakete senkrecht startete und damit ein Wegbereiter für die moderne Raumfahrt.