Gemeinde Stetten am kalten Markt

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Impressum | Hilfe
Stetten am kalten Markt
Auf der Höhe der Zeit. Auf der Höhe der Alb.
DienstleistungenAktuellesKontaktKalenderMitarbeiterPartnerstadt

Sprachauswahl

DeutschEnglishItalianoFrançais

Volltextsuche

Seiteninhalt

Aktuelle Schießwarnungen

Woche 29/2017

Auf dem Truppenübungsplatz Heuberg (einschließlich Außengelände) finden zu folgenden Zeiten Schießen statt:

132A

  Heuberg

  Montag, 17.07.2017

    06:45 - 00:30 Uhr

132A

  Heuberg

  Dienstag, 18.07.2017

    06:45 - 16:30 Uhr

132A

  Heuberg

  Mittwoch, 19.07.2017

    06:45 - 00:30 Uhr

132A  

  Heuberg

  Donnerstag, 20.07.2017

   06:45 - 16:15 Uhr

132A

  Heuberg

  Freitag, 21.07.2017

    06:45 - 12:30 Uhr

132A

  Heuberg

  Samstag, 22.07.2017

    07:00 - 14:30 Uhr


132A

  Heuberg

  Sonntag, 23.07.2017

    Kein Schießen

Woche 30/2017

 

 

Auf dem Truppenübungsplatz Heuberg (einschließlich Außengelände) finden zu folgenden Zeiten Schießen statt:

132A

  Heuberg

  Montag, 24.07.2017

   06:45 - 00:30 Uhr

132A

  Heuberg

  Dienstag, 25.07.2017

   06:45 - 16:15 Uhr

132A

  Heuberg

  Mittwoch, 26.07.2017

   06:45 - 00:30 Uhr

132A  

  Heuberg

  Donnerstag, 27.07.2017

   06:45 - 16:15 Uhr

132A

  Heuberg

  Freitag, 28.07.2017

   06:45 - 12:30 Uhr

132A

  Heuberg

  Samstag, 29.07.2017

   Kein Schießen


132A

  Heuberg

  Sonntag, 30.07.2017

  Kein Schießen

Weitere Warnungen

 

                 Wichtige Informationen der  TrÜbPlK  HEUBERG 

                         und UstgPersStOÄ Stetten a.k.M.

 Der Truppenübungsplatz HEUBERG ist ein militärischer Sicherheitsbereich, in dem Schießen und andere militärische Ausbildungsvorhaben stattfinden von denen erhöhte Gefahr für Leib und Leben ausgehen.

"Vorsicht Blindgänger! Lebensgefahr!"

Das Betreten und Befahren des Truppenübungsplatzes HEUBERG einschließlich Ausbildungsgelände, ist lebensgefährlich und daher  verboten.( Auch mit Fahrrädern und sonstigem Sportgerät). Übungen mit Kampffahrzeugen, Straßenverschmutzungen, unbeleuchtete und getarnte Fahrzeuge sind eine ständige Gefahr auf dem Truppenübungsplatz HEUBERG.Es ist jederzeit mit Vollsperrung der Ringstraße und mit Kontrollen durch Truppenübungsplatzkommandantur Heuberg und Feldjägerdienstkommando (Militärpolizei) zu rechnen! Im Rahmen ihres dienstlichen Auftrages hat die Truppenübungsplatzkommandantur Heuberg und das Feldjägerdienstkommando (Militärpolizei) dort gegenüber Zivilpersonen das Recht zur Personenüberprüfung und zur Kontrolle der "Berechtigung zum Befahren der Ringstraße".Zuwiderhandlungen gegen das Betretungsverbot erfüllen den Tatbestand des § 114 Ordnungswidrigkeitengesetz und werden unverzüglich zur Anzeige gebracht und können darüber hinaus als Hausfriedensbruch eine Strafanzeige nach sich ziehen!

Warn– und Absperrzeichen jeglicher Art weisen auf Gefahren hin und müssen beachtet werden. Ein Umgehen / Umfahren bzw. eine Nichtbeachtung stellt ein Vergehen dar.

Änderung!

Der Standortübungsplatz Stetten a.k.M. ist aufgrund geänderter und erweiterter militärischer Nutzung ab dem 02.11.2011 ebenfalls ein militärischer Sicherheitsbereich.Das Betreten und Befahren des Standortübungsplatzes Stetten a.k.M. ist verboten. 

Das Berühren und Aneignen von Gerät, Munition und Munitionsteilen auf dem Truppenübungsplatz HEUBERG oder auf dem Standortübungsplatz Stetten a.k.M. ist verboten. Werden diese durch befugtes Personal entdeckt, ist unverzüglich die Leit– und Kontrollstelle, Tel.: 07573/504–4444 der Truppenübungsplatzkommandantur HEUBERG zu unterrichten.

Bei Unfällen / Kfz–Unfällen, bei denen Gefahr besteht, daß Öle und andere Gefahrenstoffe in das Erdreich gelangen, ist zur Vermeidung weiterer größerer Schäden, sofort die Truppenübungsplatz Feuerwehr HEUBERG und die Leit– und Kontrollstelle zu informieren.

Bei Unfällen mit Wild ist die BIMA Bundesforst Hauptstelle HEUBERG in Meßstetten oder der zuständige Revierförster und die Leit– und Kontrollstelle der Truppenübungsplatzkommandantur HEUBERG, Tel: 07573/ 504–4502 zu informieren.