Gemeinde Stetten am kalten Markt

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Impressum | Hilfe
Stetten am kalten Markt
Auf der Höhe der Zeit. Auf der Höhe der Alb.
DienstleistungenAktuellesKontaktKalenderMitarbeiterPartnerstadt

Sprachauswahl

DeutschEnglishItalianoFrançais

Volltextsuche

Seiteninhalt

Naturpfad Stetten

Natur erleben ... Wandern und Informieren

Naturpfad Karte
Naturpfad Karte

Stetten am kalten Markt, über viele Jahrzehnte ein wichtiger Standort für deutsches und französisches Militär, bietet ein wahres Eldorado für Naturliebhaber und Freizeitsportler. Auf der Hochebene der Schwäbischen Alb gelegen, bieten sich reizvolle Ausblicke in eine von Wald und Hochwiesen geprägte Landschaft. Über all dies will der 2006 angelegte Naturlehrpfad „NATUR erleben...“ informieren. Zum Entstehen dieses Naturpfades hat die Verwaltung für Flurneuordnung und Landentwicklung Baden-Württemberg durch Gesamtkonzeption ,Gestaltung, Projektleitung und Finanzierung wesentlich beigetragen. Nur in enger Zusammenarbeit mit Herrn Eberhard Graf und der Gemeinde Stetten am kalten Markt war die Realisierung dieses Projektes möglich.

Der Rundgang ist auf gut ausgebauten Wegen mit 41 Stationen und 47 Tafeln begehbar. Der Naturpfad ist in zwei Teilen angelegt. Die Gesamtlänge beträgt 8 km. Flyer hierzu erhalten Sie bei der Gemeindeverwaltung Stetten am kalten Markt.

Runde 1 [orange]

  • Länge der Wegstrecke: 4,2 km,
  • Einstieg am Parkplatz Neidinger Straße,

Nachstehende Themen sind auf 21 Standorten mit 26 Info-Tafeln geboten:
Streuobst, Wegverlauf, Flurneuordnung, Beginn der Landwirtschaft, Hummeln, Ökologie, Insekten, Feldhecken, Karst, Schwäbische Alb, Brunnen im Brunnen, Klima, Heckenpflege, Wildbienen, Stettener Wald, Eulen, Wespen, Waldgesellschaften, Waldränder, Fledermäuse, Schmetterlinge, Blumenwiesen

Runde 2 [grün]

  • Länge der Wegstrecke: 3,8 km,
  • Einstieg bei den Steighöfen,

Auf 20 Standorten mit 21 Info-Tafeln werden nachfolgende Themen behandelt:
Wegverlaufstafel, Indianerweisheit – Häuptling Seattle, Donau, Gämsen, Hornissen, Totholz, Alpenbock, Orchideen, Jura, Schwarzspecht, Waldameisen, Bilche, Mensch und Wald, Douglasie, Dolinen, Lärche, Eiben-Genbank, Eiben, Feldkreuze, ehemalige Kapelle der Steighöfe